NanoConsulting

Nanowerkstoffe - Beratung und Fortbildung

deutsche Flagge englische Flagge chinesische Flagge
Dieter Vollath
Prof. D. Vollath bei der Präsentation eines eingeladenen Vortrages über Nanowerkstoffe
Die Organisatorin und die eingeladenen Redner eines Symposiums über die Industrialisierung von Nanowerkstoffen in Karlsruhe, 2003. Von links nach rechts: Prof. H. Hausselt, FZK-Karlsruhe, Dr. P. Kraljic, McKinsey&Comp, Dr. D. V. Szabó (Organisatorin), FZK-Karlsruhe, Prof. H. Hahn, TU-Darmstadt, Prof. D. Vollath, Prof. S. Pratsinis, ETH-Zürich, Prof. R. Siegel, RPI-Troy, USA.

Prof. R. Siegel, RPI-Troy, Gründer von Nanophase, beim Dinner mit Prof. D. Vollath

Prof. D. Vollath, Dr. S. Balaban, FZK-Karlsruhe und B. Kosowski, Präsident und Gründer von MACH I, King-of-Prussia, USA
Prof. Dr. Dieter Vollath, der Gründer von NanoConsulting begann 1991 auf dem Gebiet der Nanowerkstoffe zu arbeiten. Er ist Verfasser von mehr als 100 wissenschaftlichen Veröffentlichungen sowie Autor von mehr als 20 Patenten. An der Technischen Universität in Graz lehrt er Technische Keramik und Nanowerkstoffe. Vor der Gründung von NanoConsulting entwickelte Prof. Vollath das Mikrowellenplasmaver- fahren zur Synthese von Nanoteilchen und Nano- composites. Bei diesen Composites handelt es sich um beschichtete Keramikteilchen, bei denen die äußere Schicht eine zweite Keramik oder ein Polymer ist.